COVID-19 / CORONA
SCHUTZKONEZPT

Shiatsu darf stattfinden, aber...

Ich halte mich an die Hygiene-Vorschriften der Shiatsu Gesellschaft Schweiz. 

Hier finden Sie ein Video über das fachgerechte Anziehen einer Schutzmaske: VIDEO

Hier ein Video zum Thema Berührung der Maske und deren Folgen: VIDEO

Hier ein Video wie Hände richtig desinfiziert werden: VIDEO


Wie sieht das Schutzkonzept in der Praxis aus?

Therapeutin

trägt während der Anwesenheit der KlientInnen eine Schutzmaske.

trägt keine Ringe, Armbanduhren, Freundschaftsbändeli und Armketten.

wechselt die Praxiskleidung jeden Tag und wäscht diese bei mindestens 60 Grad.

trägt Socken, geht in der Praxis nicht barfuss, geht zum WC mit dafür vorgesehenem Schuhwerk.

KlientIn

trägt einen Mundschutz.

wäscht vor dem Eintreten ins Wartezimmer gründlich die Hände.

zieht im Wartezimmer die Schuhe aus.

wechselt im Therapieraum die Strassenkleidung (Ober- und Unterteil, Socken) und deponiert diese in einem dafür vorgesehenen Box.

nutzt die Sitzgelegenheit im Praxisraum nur mit Wechselkleidern (nicht mit Strassenkleidung).

desinfiziert sich nach dem Kleiderwechseln die Hände.

nimmt eigene Taschentücher oder eigenen Abfall mit nach Hause. 

Wartezimmer

Zeitschriften und Bücher im Wartezimmer sind während der Pandemie nur Dekoration und dürfen im Moment nicht benutzt werden dürfen (Büchergestell).

Im Wartezimmer sind maximal zwei Stühle besetzt. Wenn mehr als eine Person im Wartezimmer ist, wird ein Mindestabstand von 2m gewahrt oder eine Person wartet vor der Eingangstüre. Eine Sitzgelegenheit ist da eingerichtet.

Toilettenspülknopf, Wasserhahn und Türklinken werden von der Therapeutin nach jeder KlientIn desinfiziert.

Das Trocknen der Hände nach dem Händewaschen ist nur mit Wegwerfpapiertüchern erlaubt; das Papier muss entsorgt werden.

Im Wartezimmer und in der Praxis stehen Desinfektionsmittel und eine Anleitung bereit.

Raumhygiene / Ambiente

Wasserhähne und Türklinken werden von TherapeutIn wie KlientIn mit dafür vorgesehenen Einmaltüchern oder Ellenbogen bedient. Die Tücher sind danach zu entsorgen.

Nach jeder Klientin/jedem Klienten wird der Raum gelüftet, alle Türklinken werden desinfiziert, im Wartezimmer und Behandlungsraum wird der Stuhl der Klientin/des Klienten desinfiziert.

Tee und Wasser dürfen nur in Plastikbechern/Pappbechern angeboten werden, welche danach entsorgt werden. Wasser einschenken nur durch TherapeutIn.

Futon / Bodycushion / Liege

Kopftücher werden wie immer nach jeder Klientin/jedem Klienten gewechselt. Kissenbezüge  werden täglich gewechselt. Zusätzlich werden im Bereich des Kopfes waschbare Vliessauflagen aufgelegt, welche nach jeder Klientin gewaschen werden. Die Leintücher werden wie bis anhin einmal pro Woche gewechselt.

Das Bodycushion wird nach jeder Klientin, jedem Klienten desinfiziert. Der Bereich unter dem Kopfteil (Ausatemluft/Tröpfchen) wird zusätzlich mit einem Schutz ungerlegt.

Praxiswäsche wird mit 60 Grad gewaschen. 

Auf Gesichts- und Handbehandlungen wird im Moment verzichtet. Nackenbehandlungen werden durchgeführt, aber immer vorher und nachher die Hände desinfiziert.

Das Schutzmaterial und der Abfall wird täglich luftdicht verpackt und wenn möglich am gleichen Tag entsorgt.


Praxis finden.

Praxis für Shiatsu - Shiatsu Bewegt
Zentrum Frohwies / Kempttalstrasse 26
8330 Pfäffikon ZH
sabine@shiatsu-bewegt.ch


Meine Praxis befindet sich im Herzen von Pfäffikon ZH im Zürcher Oberland. Der Bahnhof liegt einige Minuten zu Fuss entfernt. Wenn Sie mit dem Auto kommen, finden Sie genügend Parkplätze im Parkhaus Frohwies (bei Migros, Denner, Drogerie).

Bahn und Bus von und nach Wetzikon, Illnau, Effretikon, Hinwil, Bauma, Hittnau, Russikon oder Uster verkehren regelmässig. Vom Bahnhof erreichen Sie meine Praxis in 4 bis 5 Minuten.

KONTAKT

Sabine Bannwart Morawetz
Kempttalstrasse 26, Zentrum Frohwies
8330 Pfäffikon ZH

Telefon   078 844 03 37
E-Mail      sabine@shiatsu-bewegt.ch